Erstausstattung

Extraweiche Baby Erstausstattung aus besonders hautverträglicher Bio Pima Baumwolle 

Die Haut eines Neugeborene ist sehr durchlässig und reagiert äußerst empfindlich auf äußere Einflüsse ✓ Babykleidung aus bio-zertifizierter Pima Baumwolle schützt die Babyhaut in dieser sensiblen Phase und unterstützt die Entwicklung einer gesunden Hautschutzbarriere ✓ Die Sehnsucht nach der Nabelschnur stillen babygerechte Kuscheltiere mit langen, schadstofffreien Greifarmen ✓ > weiterlesen

Warum ist die Haut eines Neugeborenen so empfindlich?

Da ist es endlich, das kleine Wunder, auf das du so lange gewartet hast! Nachdem sich die zunächst schrumpelige Haut an ein Leben außerhalb der Fruchtblase angepasst hat, erscheint sie einfach nur wunderschön glatt und streichelzart.

Am liebsten möchtest du pausenlos über die weichen Backen und den zarten Flaum auf dem Kopf streicheln. Nun bleibt die Bilderbuch-Haut aber meist nur wenige Tage lange so tadellos. Denn da gibt es noch so einige Baustellen, die mit der Geburt nicht ganz abgeschlossen sind. Babyakne, Hautrötungen, wunde Hautpartien, trockene Haut und manchmal sogar erste Ansätze einer späteren Neurodermitis trüben das Mutterglück.

Warum ist das so? 

Die Haut ist unser größtes und zugleich sensibelstes Organ. Sie nimmt Stoffe, Gerüche und Staubpartikel auf, pausenlos. Die junge Babyhaut ist noch nicht vollends ausgereift. Ihre natürliche Hautschutzbarriere befindet sich noch in Entwicklung. Solange die Haut “under construction” ist,  kannst du sie dir wie ein feinmaschiges Sieb vorstellen, durch das allerhand Partikel über die Haut ins Körperinnere gelangen.

Was Schadstoffe in der Babykleidung oder im Ambiente langfristig anrichten können, ist schwer nachweisbar. Und doch gehen Kinderärzte davon aus, dass Allergien und Hautsensibilitäten häufig auf die erste Babyzeit zurückzuführen sind; also auf eine Zeit, in der noch kein ausreichender Eigenschutz bei deinem Neugeborenen vorhanden war.

Mit einer hautfreundlichen, schützenden Erstausstattung kannst du einen entscheidenden Teil zur Entwicklung einer starken Hautschutzbarriere beitragen.

Schützende Baby Erstausstattung aus Pima Baumwolle

Zu einer gut durchdachten Baby Erstausstattung gehören Bodys, Strampler Mützen und locker geschnittene Zweiteiler. Achtest du bei diesen drei Baby Must-Haves auf gut Bio-Qualität, hast du bereits ein gute Grundlage für die Entwicklung einer gesunden Haut geschaffen.

  • Body: ein Body ist erste Unterwäsche von Geburt bis zum Windelfrei-Alter; er gibt nicht nur der Windel halt, wärmt Bauch und Rücken, sondern er schützt die Haut auch vor dem Eindringen schadstoffbelasteter Partikel.
  • Strampler: über dem Body trägt ein Neugeborenes vor allem nachts (häufig aber auch tagsüber) einen Strampler. Damit sind zusätzlich die Beine und bei einem Kurzarmbody die Arme schützend umhüllt. Strampler mit Fuß oder Umschlagbündchen sind hier besonders zu empfehlen, denn die winzigen Söckchen werden meist abgestrampelt.
  • Zweiteiler: ergänzend zum Strampler, sind locker geschnittene, Druckstellen-freie Hosen und Longshirts in Babys Erstausstattung besonders beliebt. Ist deinem Baby im Langarm-Body zu kühl, ist ruckzuck ein kuscheliges Longshirt mit weiten Schlupfkragen angezogen. Hosen mit breiten Bauchbund wärmen die Nieren und beruhigen das rumorenden Bäuchlein.
  • Mütze: für Neugeborene Häubchen, für etwas größere Babys Mützen mit Ohrenschutz; das sind die Klassiker, die in jede Baby Erstausstattung gehören. Denn über den Kopf verliert ein Baby die meiste Körperwärme.

Ratgeber-Beitrag: ➽ Diese 5 Schwachstellen haben Neugeborene

Peruanische Pima Baumwolle ist die Crème de la Crème unter den Baumwollarten. Ihre Fasern sind durchschnittlich 50% länger als die anderer Baumwollen. Handernte und eine schonende Weiterverarbeitung sorgen dafür, dass die natürliche Atmungsaktivität und die seidenweiche Haptik bewahrt bleiben.

Der Stoff fühlt sich einfach mega gut an, ein riesen Unterschied zu anderen Herstellern. Ich könnte blind in den Kleiderschrank meiner Tochter fassen und würde auf Anhieb meine Lieblingsstücke ertasten. – Kundin Monika

Nicht ganz so gut wie Babyhaut, aber doch sehr nah dran – so fühlt sich peruanische Pima Baumwolle an.

Gehört ein Kuscheltier in die Erstausstattung?

Das ist eine sehr subjektive Frage. Gründe, die dafür sprechen, dass das erste Kuscheltier bereits Teil der Erstausstattung sein sollte:

  • Nabelschnur-Ersatz: Kuscheltiere mit langen, dünnen Greifarmen schenken nachweislich Geborgenheit, weil sie an die vertraute Nabelschnur erinnern. So werden kuschelige Oktopusse schon lange erfolgreich in der Frühchentherapie eingesetzt.
  • Foto-Accessoire: die ersten Babyfotos sind besonders kostbar. Wie schön ist es da, wenn man sein liebsten Kuscheltier viele Jahre später auf den ersten Erinnerungsfotos entdeckt.
  • Der erste Freund: Kuscheltiere, die von Anfang an begleiten, vielleicht sogar nach Mama riechen, weil es schon vor der Geburt bei der Mama schlafen durfte, schenken Vertrauen. Schnell werden sie zum besten Freund, begleiten durch Zahnungsphasen, Schnuller-Abgewöhnung und müssen unbedingt bei den ersten “bewussten” Arztterminen dabei sein.

Da wir selbst Eltern sind, wissen wir, was ein gutes Kuscheltier können muss, um zum treuen Begleiter zu werden. So verwenden wir ausschließlich schadstoffgeprüfte Materialien. Es gibt keine verschluckbaren Kleinteile und all unsere Kuscheltiere sind bei 30 Grad in der Maschine waschbar. Bei der Entwickung und Fertigung (faire Handarbeit) unsere Kuschelfreunde wird insbesondere auf eine strikte Einhaltung der Spielzeugrichtlinien gesorgt. Denn allein darüber kann die Sicherheit für Babys und Kinder gewährleistet werden.

Babyparty-Geschenkidee: eine hochwertige Erstausstattung

Längst ist die Babyparty nicht mehr auf den amerikanischen Kontinent begrenzt. Immer mehr werdende Eltern wünschen sich eine Babyparty, bei der die Mom to be nochmals ausgiebig gefeiert wird, bevor sie mit der Geburt in eine neue Lebensphase eintritt.

Worüber sind die meisten werdenden Eltern besonders freuen? Richtig, über sinnvolle Geschenke, die durch die ersten Zeit mit Baby begleiten.

Das können Wohlfühlprodukte für die junge Mama sein oder auch die Erstausstattung fürs Baby. Denn die erste Kleidung, das Home Coming Outfit, soll etwas ganz Besonderes sein; schließlich erlebt man diesen magischen Moment nur einmal.

Da gute Erstausstattung-Sets jedoch meist ein wenig kostspieliger sind, bietet es sich geradezu an, dass Familie und Freunde das Wunsch-Set liebevoll verpackt zur Babyparty überreichen.