Eine Prinzessin zu Weihnachten

Die erste Puppe: eine Prinzessin zu Weihnachten (inkl. Plastikkram-freier Christmas Shopping Guide).

Liebes Christkind, ich wünsche mir eine Prinzessin zu Weihnachten

Der Wunschzettel deines Weihnachtsmädchens glitzert, es kleben Sterne darauf, es ist eine Prinzessin zu sehen, mit einer Krone auf dem Kopf. Vielleicht lässt sich auf dem kindlichen Kunstwerk sogar ein Einhorn erkennen, das die Prinzessin zu ihrem Schloss geleitet.

Bio Stoffpuppe Prinzessin Sophie: ökologisch, fair, vegan

Kleine und große Mädchen träumen so gerne von Glitzerwelten, von Zauber- und Fabelwesen, wie Einhörnern und Feen. Und auch wir Eltern schmelzen dahin, sobald wir unser Mädchen im Prinzessin Kostüm sehen.

Weihnachten ist wohl die Zeit, in der sich die meisten Mädchen in Prinzessinnen verwandeln und sei es nur für die Erinnerungsfotos.

Und – dem Markt sei Dank – Prinzessinnen und alles was dazugehört gibt es zu Hauf, in allen Farben, Formen und Varianten. Genial, oder? Schließlich stellt sich nun nur noch die Frage, welche Prinzessin die richtige ist. Da wären Prinzessin Lillifee, die Eisprinzessin, Barbie in königlicher Robe, Prinzessin Ariel und noch so viele mehr.

Mit unserem Plastikkram-freien Christmas Shopping Guide findest du ganz schnell die richtige Prinzessin zu Weihnachten, das passende Prinzessin Kostüm und ganz zauberhaftes Zubehör obendrein.

Plastikkram-freier Shopping Guide für deine Weihnachtseinkäufe

Stell dir einmal folgendes Szenario vor. Du betrittst einen Spielzeugladen und alles Plastik ist verschwunden. Was siehst du? Richtig, eine kleine, feine Auswahl an Geschenkideen, darunter gewiss auch etwas für deine Weihnachtsprinzessin.

Damit du bei dem Überangebot an Produkten in der diesjährigen Weihnachtszeit nicht die Nerven verlierst, haben wir einen ethischen Weihnachtsbaum für dich entworfen, unter den nur Geschenke gehören, die höchsten Anforderungen an Fairness, Qualität und Minimalismus gerecht werden.

Buy less, choose well, do it yourself!

Probiere auf der Suche nach deiner Prinzessin für Weihnachten dieses Jahr einmal folgendes aus:

Eine Prinzessin zu Weihnachten_Plastikkram-frei Christmas Shopping Guide_ChillnFeel

Nachhaltiges Christmas Shopping geht also so:

  • Kauf weniger
  • Kauf Gebrauchtes
  • Nutze Bestehendes (Upcycling/Recycling)
  • Kauf regionale Produkte
  • Kauf ethisch korrekte Produkte

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeige ich dir mithilfe unserer Prinzessin zu Weihnachten.

1. Kauf weniger

Feiere Weihnachten einmal nach dem Minimalismus-Prinzip Less is more. Klar, Kinder freuen sich über viele Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Aber du brauchst nicht viel zu kaufen, um diesen Kinderwunsch zu erfüllen.

Schenke 1 schöne Prinzessin zu Weihnachten! Oma, Opa, Tante und Patentante kümmern sich um passendes Zubehör. Einzeln verpackt werden ganz viele Geschenke daraus, die eine kleine Welt rund um die Prinzessin-Puppe aufbauen.

Die schönsten nachhaltigen Verpackungsideen findest du hier

2. Kauf Second Hand

Second Hand kaufen ist nachhaltig und liegt voll im Trend. Die Vorstellung von „Nur wer kein Geld hat, kauft Second Hand“ ist veraltet.

Heute gibt es Second Hand Boutiquen, Onlineshops über die man sich festliche Kleidung ausleihen kann und Portale über die man teils ungenutzte Kleidung und Schuhe zum stark reduzierten Preis findet.

Second Hand bedeutet also nicht zwangsläufig abgenutzte Kleidung aus dritter oder vierter Hand. Du wirst auf Neuware stoßen, auf selbst genähte Unikate und auf Vintage Stücke aus Omas Kindheit.

Und ich bin sicher, auch für dein Weihnachtsmädchen wirst du etwas Hübsches aus zweiter Hand finden. Prinzessin Kostüme und/oder hübsche festliche Kleider für Mädchen gibt es auf Ebay zu Hauf.

Kaufe dieses Jahr bewusst kein neues Kleid! Second Hand ist nachhaltig und richtet sich bewusst gegen unsere massive Wegwerfgesellschaft.

Plastikfrei schenken, geht das überhaupt?

Und was ist mit „plastikfrei“? Mit plastikfrei schenken ist ein bewusster Umgang mit Kunststoffen gemeint. Schenken ohne Plastik funktioniert bei den Allerkleinsten, doch sobald Kinder in der Lage sind, einen eigenen Wunschzettel fürs Christkind zu basteln, wird Plastik zum Thema werden. Duplosteine, Schleichtiere, später Spielkonsolen werden Kuscheltiere und Babykleidung ablösen.  

Dank Secondhand geht auch das „nachhaltig“. Anders wie bei Kuscheltieren und Puppen – die aus hygienischen Gründen besser neu erstanden werden – dürfen diese Weihnachtswünsche ohne Bedenken gebraucht sein. Also immer erst einmal bei Ebay, auf Spielzeugmärkten oder im Bekanntenkreis nach bereits vorhandenem Spielzeug umsehen.

3. Sei kreativ (Upcycling, Recycling)

Stöbere doch mal im Speicher oder lass dich auf Flohmärkten inspirieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem alten Puppenbett, dem du einen neuen Anstrich gibst?

Da die Puppe, die deine Tochter zu Weihnachten bekommt, schnell friert, dürfen natürlich Kissen und Bettdecke nicht fehlen (Puppe, ja oder nein?). Auch hierfür findet sich bestimmt eine Hobby-Näherin in der Familie, die vorhandene Kissen mit einer hübschen Bettwäsche überzieht.

Was könnte eine Prinzessin noch brauchen? Ach, es lässt sich so vieles nähen, häkeln, stricken oder schreinern. Besonders schön ist es natürlich, wenn ein Puppenbett oder einer alte Puppenkommode aus der eigenen Kindheit zu neuem Leben erweckt wird; Upcycling sei dank!

Puppenbett aus meiner Kindheit mit neuem Anstrich

4. Kauf regional ein

Indem du regional einkaufst, unterstützt du Gewerbetreibende, Kunsthandwerker und Bauern hierzulande. Du entscheidest dich bewusst gegen die Massenproduktion von Großkonzernen und sorgst dafür, dass kleine und mittelgroße Familienbetriebe langfristig existieren können.

Besuche Weihnachtsmärkte in deiner Stadt und lass dich inspirieren. Eine Prinzessin zu Weihnachten steht auf dem Wunschzettel. Doch steht die Prinzessin für so viel mehr als lediglich für eine Puppe.

Wie wäre es beispielsweise mit einer Schatztruhe aus der Behindertenwerkstätte? Auf vielen Weihnachtsmärkten findest du hochwertige Holzprodukte aus echter deutscher Handarbeit.

5. Kauf ethisch korrekte Produkte

Nutze dein Weihnachtsgeld, um der Welt etwas von dem zurückzugeben, was sie dir über all die Jahre geschenkt hat.

Ethisch einkaufen meint

  • Bio-Produkte
  • Fairtrade-Produkte
  • Plastikfreie Produkte oder Recycling Plastik

Eine Prinzessin zu Weihnachten: bio, fair, nachhaltig

Et voilà, hier ist: Sophie, unsere Prinzessin zu Weihnachten samt ihren treuesten Begleitern, Ritter Lancelot und Einhorn Luna

Prinzessin Sophie wurde aus kuschelig weicher Bio-Baumwolle gestrickt, mit Recycling Material gefüllt, von fair entlohnten Frauen und Männern gefertigt … in einem Land, das nicht durch Spenden, sondern durch existenzsichernde Arbeitsstellen wächst.

Chill n Feel Kleidung, Kuscheltiere und Puppen werden in Peru von Hand gefertigt. Der größte Teil der Wertschöpfung verbleibt im Andenstaat. Denn wir glauben, dass Shared Value der einzige Weg aus der Armut ist.

Nur wenn die Ressourcen im Produktionsland verbleiben und die Produktion dort belassen wird, kann Peru wachsen, können Perus Kinder zur Schule gehen und nur dann können wir von nachhaltigen Produkten sprechen, die würdig sind unter dem diesjährigen Weihnachtsbaum zu liegen.

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.