Ins Spiel begleiten und Auszeit genießen

„Mama, mir ist langweilig!“ Meist braucht es nicht viel, um aus Langeweile ein entspanntes Spiel werden zu lassen. 30 Minuten deiner Zeit genügen.

Wenn das alleine Spielen nicht gelingen mag

Kinder sind von Natur aus kreativ. Umso weniger Spielzeug sie umgibt, desto kreativer werden sie meist sogar. Doch manchmal will es den Kleinen einfach nicht gelingen, von alleine den Weg ins Spiel zu finden.

Insbesondere bei sehr kleinen Kindern kann dieses „Ich-weiß-nicht-was-ich-machen-soll“ besonders anstrengend sein. Manche Kinder fangen an zu nörgeln, andere weichen plötzlich nicht mehr von Mamas Seite, wieder andere werden weinerlich. „Kannst du dich nicht einfach eine Weile allein beschäftigen?“ Diese Frage tut sich uns unweigerlich auf.

Nein, liebe Mama, manchmal mag dies einfach nicht gelingen. Auch wenn dein Kind meint, schon groß zu sein und bei vielem gar keine Hilfe mehr annehmen möchte. Eben in solchen Situationen brauchen kleine Kinder jemanden, der sie ins Spiel begleitet.

In 30 Minuten zur verdienten Auszeit

Ins Spiel begleiten und Auszeit genießen

Wir sehnen und nach einer kleinen Auszeit, einem gemütlichen Kaffee auf der sonnigen Terrasse, nach ein paar Minuten für unser Lieblingsbuch. Doch irgendwie will der richtige Moment dafür nicht kommen. Und dann auch noch diese ständige Nörglerei, die unsere innere Anspannung steigen lässt und an unserem Nervenkostüm kratzt.

Hier gibt es eine einfache Lösung. Nimm dir 30 Minuten intensiv Zeit für dein Kind. Begib dich mit ihm gemeinsam auf die Suche nach einem spannenden Spiel. Hole die Lieblingspuppen aus dem Bettchen und überleg dir mit deinem Kind Rollenspiele. Lass die kleine Meerjungfrau von aufregenden Abenteuern in den Tiefen des Ozeans oder den Ritter von gefährlichen Ausritten mit seinem weißen Pferd erzählen. Entführe dein Kind mit Geschichten in eine fantastische Welt und stimuliere damit seinen eigenen Erfindungsgeist (P.S. die beiden süßen Strickpuppen auf dem Foto findest du in Kürze bei uns im Shop. Abonniere unseren Newsletter und erfahre als Erste/r davon).

Oder aber du baust mit Holzklötzen eine Garage für den kindlichen Fuhrpark. Zusammen überlegt ihr, wie die Garage aussehen könnte, wo der Ausgang ist und was passiert, wenn es plötzlich in der Garage zu brennen anfängt. Alarmiert die Feuerwehr und spielt einen Einsatz nach.

Vielleicht ist es deinem Kind heute aber eher nach Malen. Dann setzt euch gemeinsam an den Tisch, holt ein schönes Malbuch und die Buntstifte heraus. Gestaltet mit vereinten Kräften ein schönes Ausmalbild. Manchmal eignet sich das gemeinsame Malen auch dazu, parallel eine spannende Geschichte zu erzählen, die mit dem Ausmalbild in Verbindung steht.

Gelingt es dir, diese 30 Minuten ganz intensiv bei deinem Kind zu sein (ohne Handy oder ähnliche Störfaktoren) wirst du erstaunt sein, wie einfach es ist, sich im Anschluss aus dem Spiel zu lösen. Dein Kind wird das angefangene Spiel noch eine gute Weile alleine genießen und du hast endlich Zeit für deine wohlverdiente Auszeit.

Probiere es aus und du wirst sehen, wie wertvoll 30 Minuten für dich und dein Kind sein können.

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.