Entspannt Kofferpacken für den Familienurlaub

Was nehme ich mit, was muss ich noch besorgen? Der erste Familienurlaub will gut geplant sein und die Vorbereitungszeit ist häufig mit schlaflosen Nächten verbunden. Das muss nicht sein.

Mit dem Winterbaby in den Sommerurlaub?

Noch zwei Wochen, dann geht´s es in den Sommerurlaub … erstmals als Familie! Allerhöchste Zeit zum Kofferpacken. Während das Winterbaby friedlich in seiner Wiege schläft, machst du dich an seinem Kleiderschrank zu schaffen. Da wirst du plötzlich bleich im Gesicht. Warme Bodys, lange Schlafanzüge, dicke Wollsocken. Für den Strandurlaub ist ein Großteil von Babys Garderobe schlichtweg zu warm. Du wirst nervös und bist mit dem Gedanken an eure erste gemeinsame Reise in den Süden hoffnungslos überfordert.

Ich kann dich beruhigen, denn ich wage zu behaupten, dass es fast allen jungen Eltern ähnlich ergeht. Wenn es bisher lediglich darum ging, für sich selbst Reisevorbereitungen zu treffen, steht man mit Baby urplötzlich vor ganz neuen Herausforderungen.

Entspannt Kofferpacken für den Familienurlaub_Chill n Feel

Mit Checklisten und einem Wäschekorb entspannt Kofferpacken

Auch ich war vor unserer ersten großen Reise nach Peru nervös, sehr sogar. Miguel war damals gerade ein halbes Jahr alt und alles schien auf einmal so kompliziert. Welche Impfung, welche Kleidung, was muss ins Erste Hilfe Set, was darf im Handgepäck nicht fehlen? Also habe ich frühzeitig angefangen, Checklisten zu schreiben: Kleidung, Pflegeprodukte, Babyzubehör, Spielzeug, Erste Hilfe, Proviant für unterwegs.

Clever mit Checklisten arbeiten

Vielleicht ist es dir auch schon einmal passiert, dass du einen Einkaufszettel schreibst, ihn gedankenverloren irgendwo ablegst und du ihn erst Tage später zufällig wiederentdeckst. Ich muss gestehen, mir passiert dies regelmäßig. Um diesen Nervenkrieg vor einer großen Reise zu vermeiden, habe ich mein eigenes System entwickelt, wie ich effizient mit Checklisten arbeite. Hier also mein Weg für entspannte Reisevorbereitungen.

3-4 Wochen vor Reiseantritt

  • Beginne mit dem Führen von Checklisten und To Do Listen! Notiere alles, was du tagtäglich für dich und dein Baby brauchst und ohne das du dir keinen entspannten Urlaub vorstellen kannst.
  • Befestige deine Checklisten an einem gut sichtbaren Ort (z. B. am Kühlschrank oder an einer Pinnwand).
  • Positioniere einen Stift in Reichweite und ergänze deine Listen kontinuierlich.
  • Reisezubehör, das du bereits besorgt hast (z. B. Sonnencreme, Globuli etc.), das du vor Reiseantritt voraussichtlich aber noch nicht brauchst, packst du am besten direkt in den Reisekoffer. Setzte einen Haken an entsprechende Stelle auf deiner Checkliste und verschließe den Koffer, sodass niemand auf die Idee kommt, vor Abreise etwas herauszunehmen.
  • Beginne langsam damit, deine offenen To Dos abzuarbeiten (Reisepassverlängerungen, Impfungen, Einkäufe)

1-2 Wochen vor Reiseantritt

  • Geh deine Listen in aller Ruhe durch und erstelle nun am besten eine separate Liste mit all deinen offenen Erledigungen, denn jetzt geht es darum kurz vor Schluss nicht unter Zeitdruck zu geraten.
  • Nimm einen leeren Wäschekorb und beginne, diesen mit Pflege- und Gebrauchsprodukten zu füllen, die unbedingt in den Koffer müssen, jedoch bis zum Tag der Abreise noch in Verwendung sind. Lebe sozusagen die letzten Tage vor der Reise aus dem Wäschekorb. So kannst du sicher sein, dass du deine Alltags-Must-Haves nicht vergisst und rechtzeitig merkst, sollte beispielsweise der Vorrat an deiner Lieblingszahnpasta zu neige gehe. Denk nur immer daran, den Gegenstand nach Nutzung wieder in den Korb zu legen.
  • Packe nach und nach das Reisegepäck und arbeite die offenen Punkte auf deinen Listen ab.

Und so füllen sich langsam und ganz entspannt die Koffer mit all jenen Dingen, die dich und deine Familie im Alltag begleiten.

Platzsparend Kofferpacken mit System

Neben Checkliste und Wäschekorb hier noch zwei hilfreiche Tipps für das Bepacken der Koffer selbst:

  • Verteile Kleidung, Windeln und Spielzeug auf verschiedene Koffer. Sollte einmal ein Gepäckstück verspätet oder auch gar nicht am Zielort ankommen, könnt ihr zwischenzeitlich auf die anderen Koffer zurückgreifen. Bewährt hat sich bei uns übrigens das Packen mit Kompressionsbeuteln (Amazon). Denn damit spart ihr Platz und schafft System. In jeden Koffer kommt je ein Beutel für Mama, Papa und Baby.
  • Mach dir besonders intensiv Gedanken zum Handgepäck. Eine nützliche Checkliste findest du hier: Handgepäck. Grundsätzlich sollten darin genug Windeln sein, das wichtigste Wegproviant, das Lieblingsspielzeug, ausreichend Wechselkleidung und ein gutes Notfallset. Kommst du mit einem Griff an die richtigen Globuli, an ein Spucktuch oder an den Wechselbody wirst du sichtlich entspannter reisen.

So, jetzt dürfte das Wichtigste im Gepäck sein. Du weißt, wo du etwas findest du und du kannst dich entspannt zurücklehnen. Jetzt heißt es durchatmen und die Vorfreude auf den ersten gemeinsamen Familienurlaub genießen!

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.