Baby Barfußschuhe VEGAN – Kokosnuss

44,90 

Bequemer Baby Barfußschuh VEGAN – Modell Kokosnuss – hergestellt in Portugal aus nachhaltigen, veganen Materialien.

Das Besondere auf einen Blick:

  • Seaqual® (Upcycled Marine Plastic) und Pima Baumwolle (kbA)
  • hauchdünne Sohle von 2 mm: damit spüren die Füßchen den Boden, den sie entdecken!
  • flexibel und herrlich leicht
  • einfaches Reinschlüpfen dank Klettverschluss

Hinweis! Unsere Baby Barfußschuhe werden in Portugal von Hand gefertigt. Struktur und Nähte der kleinen Unikate können minimale Unregelmäßigkeiten aufweisen.

Lieferzeit: ab 1.2.2022

Auswahl zurücksetzen

Special About Barfußschuh VEGAN - Kokosnuss

  • 100% nachhaltige Materialien (u.a. Upcycled Marine Plastic)
  • weiter Schnitt in der Zehenbox
  • hauchdünne, flexible Sohle von 2 mm
  • kein Absatz (Nullsprengung): Ferse und Zehe befinden sich auf einer Ebene
  • wunderschönes Faultier-Design
  • Handmade in Portugal

Technische Daten zum Baby Barfußschuh

  • Verfügbare Größen: 18/19, 20/21, 22/23 ➽ zum Größenberater
  • Farbe: hellbraun/beige mit Innenfutter in Türkis
  • Obermaterial: 30% Seaqual® Garn (Upcycling Meeresplastik), 35% Canvas (Recycling Baumwolle), 35% Recycling Polyester
  • Futter: Pima Baumwolle (kbA, Ursprung: Peru)
  • Einlegesohle: Kork (flach, herausnehmbar)
  • Laufsohle: 100% Naturkautschuk (2 mm dünn)
  • Verschluss: Klett
  • Gewicht: 28 g (Größe 18/19)
  • Nutzbar als Outdoor-Schuh: Frühling, Sommer, Herbst (bei trockenem Wetter)
  • Nutzbar als Hausschuh: ganzjährig (mit oder oder Söckchen tragbar)


Du hast eine andere Frage? Dann schreib uns über unser ➽ Kontaktformular oder über ➽ WhatsApp (08031 3916096)

Was sind eigentlich Barfußschuhe?

Das Wort "Barfußschuh" bzw. Minimalschuh verrät es bereits: bei diesem Babyschuh VEGAN soll ein Gefühl entstehen, das einem Barfußlaufen gleichkommt. Denn das Laufen mit nacktem Fuß ist die gesündeste Art der Fortbewegung.

Aber: der Fußboden in vielen Altbauwohnungen ist häufig kalt und im Freien lauern viele Verletzungsgefahren auf die winzigen Füße. Deshalb ist ein Barfußlaufen nicht immer die beste Option für kleine Laufanfänger.

Die Lösung: leichte Babyschuhe, die das Gefühl vom "Barfußlaufen" ermöglichen, jedoch ohne die kleine Füße Kälte oder anderen Gefahren auszusetzen.

Die ersten Schuhe: gut zu wissen!

Ca. 98 Prozent aller Menschen kommen mit gesunden Füßen zur Welt, aber nur noch 40 Prozent von ihnen haben gesunde Füße, wenn sie erwachsen sind  - Orthinform

Oft ist der falsche Schuh in der ersten Jahren für Fehlstellungen der Zehen, O- und X-Beine, verantwortlich. Auch wenn diese Folgeschäden meist erst Jahre später sichtbar werden.

[...] ein großer Teil der Kinder und Jugendlichen leidet unter Fußschwächen und sogar beginnenden Fußschäden, die schließlich zu Haltungsschäden führen. Ursache in den meisten Fällen: falsches Schuhwerk. - Orthinform

Klassische Lauflernschuhe sind oft eng, haben eine harte, sehr unflexible Sohle. In ihrer Machart imitieren sie Erwachsenenschuhe. Hinzu kommt, dass die ersten Schuhe häufig im Rausch der Vorfreude viel zu früh gekauft werden. Bis das Baby dann tatsächlich seine ersten Schritt läuft, sind diese dann leider manchmal bereits zu klein. Denn es lässt sich unmöglich abschätzen, wann ein Baby zu laufen beginnt. Noch weniger wissen wir vorab, welche Schuhgröße es tragen wird.

Daher ist es schon jetzt zu wissen, dass ein Schuh auf der Innenseite 12-17 mm länger sein sollte als der Babyfuß selbst? Das entspricht in etwa der Daumenbreite eines Erwachsenen.

Wenn also Schuhe, dann raten Experten dazu, möglichst oft barfuß zu laufen und Schuhe zu tragen, die folgende Eigenschaften aufweisen:

  • möglichst flexibles Material
  • maximaler Kontakt zum Boden
  • einfaches An- und Ausziehen
  • viel Bewegungsfreiheit für die Zehen
  • geringe Sprengung
  • rutschfeste Schuhsohle
  • leicht im Gewicht
  • frei von Schadstoffen
  • herausnehmbare (nicht vorgeformte) Einlegesohle

Dich interessiert dieses Thema? Auf dem Patienteninformationsportal Orthoinform erfährst du mehr.

Was wir uns bei der Entwicklung unserer Babyschuhe gedacht haben?

Schon bald wird unser dritter Sohn in einer Altbauwohnung seine ersten Schritte tun. In den Wintermonaten ist der Boden zu kalt zum Barfußlaufen. Noch nutzen wir Lederpuschen. Die Schühchen erfüllen ihren Zweck, denn sie sorgen dafür, dass unser Sohn nicht ständig beim Hochziehen ausrutscht. Auch wird die Kälte etwas abgeschirmt.

Aber die Puschen sind aus Leder. Und Leder passt nicht in unsere kleine Welt, in der wir versuchen, weitestgehend auf tierische Produkte zu verzichten. Bequeme, vegane erste Hausschuhe, die die Kriterien eines Barfußschuhes erfüllen und die zugleich während der warmen Jahreszeit draußen getragen werden können, fanden wir auf unserer Suche nicht. Also begannen wir nach pflanzlichen Materialien zu recherchieren, um daraus selbst gesunde Baby Barfußschuhe herstellen zu lassen.

Reinen Canvas wollten wir nicht. Kaktusleder stellte sich als zu PU-lastig heraus. Doch dann hatten wir ein Material gefunden, das  unser Herz höher schlagen ließ: Seaqual® (Upcyced Marine Plastic) in Verbindung mit recycelter Baumwolle.

Little Steps for a Clean Ocean - mit den ersten Schritten zur Reinigung unserer Weltmeere beitragen; diese Vorstellung finden wir einfach wunderschön.

Motive "Geschenkbox" Motive "Magneten"  

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Baby Barfußschuhe VEGAN – Kokosnuss“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.