Capsule Wardrobe für dein Baby

Erstausstattung fürs Baby: minimalistisch, funktional und nachhaltig. Anleitung für deine 1. Capsule Wardrobe.

Was bedeutet Capsule Wardrobe?

Capsule Wardrobe meint ganz allgemein einen minimalistischen Kleiderschrank. Mit wenigen qualitativ hochwertigen Basics und ein paar farbenfrohen Highlights erstellst du deine persönliche übersichtliche Garderobe. Ganz nach dem Prinzip, das Mode-Ikone Vivienne Westwood einst folgendermaßen in Worte fasste:

Buy less. Choose well. Make it last.

Dabei bedeutet capsule auf deutsch „Kapsel“, wardrobe übersetzt „Kleiderschrank“. Frei übersetzt könnte man sich darunter einen kleinen, kompakten, vor allem aber übersichtlichen Kleiderschrank vorstellen, der all die Klamotten beinhaltet, die wir als Lieblingsteile deklariert haben. Die Designs der Kleidung sind zeitlos, gut untereinander kombinierbar, jedes Teil hat die für uns perfekte Passform, fühlt sich gut an und ist zudem pflegeleicht. Ein Blick in unsere Capsule Wardrobe genügt und wir können sagen, wie unser individueller Modestil aussieht.

Minimalismus im Schrank, wozu nur?

Der Minimalismus-Gedanke begegnet uns aktuell überall. Beinahe täglich stolpern wir über Begriffe wie „Entschleunigung“, „Auszeit“, „Reduktion“, „Weniger ist mehr“, „Nachhaltigkeit“ oder „Slow Fashion“. Wir sind schlichtweg übersättigt von einem Überangebot an Produkten, wir sind überfordert mit dem ständigen Wechsel von Kollektionen, wie wir sie der Fast Fashion Industry zu verdanken haben. Und wir können unsere überfüllten Kleiderschränke einfach nicht mehr sehen.

Und so ist die Vorstellung einer Capsule Wardrobe, die bereits auf die 70er Jahre zurückgeht, als die Londonerin Susie Faux den Begriff ins Leben rief, heute aktueller denn je. Mit der „Seven-Easy-Pieces“-Kollektion der New Yorker Designerin Donna Karan wurde das Thema einer minimalistischen Garderobe im Jahr 1985 übrigens so richtig populär. Und doch begegnet vielen das Konzept eines reduzierten Kleiderschranks heute zum ersten Mal.

Wie erstelle ich eine Capsule Wardrobe?

Bei der häufig gestellten Fragen, wie man einen überfüllten Kleiderschrank in eine Capsule Wardrobe umwandelt, kommt die Japanerin Marie Kondo mit ihrem Bestseller Magic Cleaning ins Spiel.

Marie Kondo stellt in anschaulicher Weise Techniken und Methoden vor, wie man seinen Kleiderschrank auf ausgewählte, untereinander kombinierbare Lieblingsteile reduziert und wie man in einem nächsten Schritt für Ordnung in der Garderobe sorgt. Um herauszufinden, welche Kleidung weg muss, braucht es ein gewisses Maß an Selbstreflexion. Fragen wie „Macht mir das Freude und nützt es mir?“ unterstützen diese Arbeit. Das Magic Cleaning ist jedoch erst dann vollbracht, wenn Einfachheit, Reduktion und Ordnung im Kleiderschrank vorherrschen.

Einen bestehenden Kleiderschrank zu entschlacken, bräuchte nun sicherlich einiges mehr an Erklärung. Dies soll und wird jedoch gar nicht meine Aufgabe sein.

Denn in diesem Beitrag geht es darum, Babys erste Garderobe nach den Prinzipien einer Capsule Wardrobe aufzubauen. Noch spielt das Ausmisten und Aussortieren also keine große Rolle, es sei denn, ihr werdet mit Kartons von Babykleidung aus dem Freundes- oder Familienkreis beglückt. Aber gehen wir einmal von dem Fall aus, dass ihr von 0 anfangt, eine Baby Capsule Wardrobe, also die Erstausstattung für euer Neugeborenes, aufzubauen.

Capsule Wardrobe für dein Baby: Grundgedanken

Die Vorteile eines übersichtlichen, gut durchdachten Kleiderschranks deines Babys liegen auf der Hand.

  • ein Griff und du hältst das richtige Kleidungsstück in den Händen
  • du hast stets den Überblick über Babys Garderobe
  • du wertschätzt jeden Body und jeden Strampler
  • du kleidest dein Baby in Lieblingskleidungsstücke, die gesund und qualitätiv hochwertig sind
  • du kannst Babys Garderobe später gut weiterverkaufen oder mit gutem Gefühl verschenken

Der Weg zur Capsule Wardrobe

Zunächst erstellst du eine Liste mit all den Kleidungsstücken, die dein Baby für die ersten Monate braucht. Im Anschluss machst du dich auf die Suche nach genau diesen Produkten. Da du für dein Baby nur das Beste willst, setzt du auf Qualität statt Quantität. Denk daran: jedes Kleidungsstück soll ein Lieblingsstück sein, das bequem geschnitten ist und sich gut anfühlt (auch nach vielen Waschgängen noch)!

Ich weiß, es ist sehr verführerisch, wenn wir hochschwanger durch die Baby-Boutiquen schlendern und uns von allen Seiten zuckersüße Bodys, Strampler und Kleider anlachen. Am liebsten würden wir alles kaufen. Bedenke dabei aber Folgendes:

  • Du wirst viel zu viele Kleidungsstücke kaufen und einiges davon wirst du deinem Baby möglicherweise nie anziehen (so sind Schuhe während der ersten Wochen schlichtweg unnütz, so süß sie auch sein mögen).
  • Bereits beim Packen der Kliniktasche wird der Stress beginnen, weil du dich nicht für ein Home-Coming-Outfit für die erste Heimfahrt nach der Geburt entscheiden kannst.
  • Du wirst dein Baby immer mal wieder in ein süßes Outfit packen, um kurz darauf festzustellen, dass es einfach nicht richtig passt oder aber, dass sich dein Baby darin nicht wohlzufühlen scheint (Baby-Jeans bsp. sind die Klassiker, die den Kleiderschrank zieren, ohne ihre eigentliche Aufgabe als „Kleidung“ zu erfüllen).
  • Die Erstausstattung für ein Baby ist kostspielig. Spare lieber an einem Übermaß an Kleidung und investiere das Familienbudget für den Neuankömmling in ein gutes Babybett oder einen hochwertigen Kinderwagen.

Kurzum, tauche ruhig ein in die Welt der Babymode, lass die vielen Farben und Designs in deinen Lieblingsläden auf dich wirken. Das gehört einfach dazu, um sich so richtig auf die Mamarolle einzustimmen. Aber beim tatsächlichen Kauf sollten dann lediglich 3 Faktoren entscheidend sein:

  1. Qualität: schadstofffreie Bio-Babykleidung, die atmungsaktiv, weich und temperaturausgleichend ist
  2. Funktionalität: praktische, bequeme Designs, die zudem pflegeleicht sind
  3. Kombinierbarkeit: Babykleidung darf ruhig bunt sein, aber ein wenig solltest du die Farben dann doch aufeinander abstimmen, damit nicht nur der weiche Stoff und die bequemen Designs, sondern auch die Optik überzeugt

Was nun gehört in den minimalistischen Babyschrank?

Chill n Feel_Capsule Wardrobe für dein Baby_minimalistischer Kleiderschrank_Erstausstattung (2)
  • Unterwäsche: 3 Wickelbodies oder Bodies mit weitem Schlupfkragen (Gr. 50/56), 3 Bodies (Gr. 62/68)
  • Nachtwäsche: 2 bequeme Schlafoveralls mit Druckknöpfen (Gr. 50/56), 2 Overalls (Gr. 62/68)
  • Tagwäsche: 2 weit geschnittene Oberteile (Gr. 50/56), 2 Oberteile/Langarmshirts (Gr. 62/68)
  • Tagwäsche: 2 Babyhosen mit Fuß (Gr. 50/56), 2 Hosen mit oder ohne Fuß (Gr. 62/68)
  • Specials/Outfits: 2-3 Lieblingsoutfits (Gr. 50/56 und Gr. 62/68), z.B. ärmellose Strampler mit passendem Body darunter, Kleidchen für das erste Babyshooting
  • Accessoires: 2-3 Paar warme Wollsöckchen und/oder weiche Strumpfhosen, 1 Häubchen, 1 Baumwollmütze

Insgesamt 21-22 Kleidungsstücke dürften nun auf deiner Einkaufsliste stehen. Hinzu kommen die aufgeführten Accessoires, sowie jahreszeitenabhängige Zusatz-Kleidung (z.B. Walkoverall und dicke Wollmütze für den Winter). Mit dieser Liste deckst du im Normalfall mindestens die ersten 6 Lebensmonate deines Babys ab.

Kleidung, aus der dein Baby herausgewachsen ist, verkaufst du entweder weiter, bewahrst sie für ein mögliches Geschwisterkind auf oder schenkst sie einer liebgewonnenen Schwangeren aus deinem engeren Umfeld. Dass du bei dem Kauf auf besonders gute Qualität geachtet hast, wird dir nicht nur dein Baby danken, sondern auch das Baby, das die gut erhaltene Kleidung weitertragen darf.

Und damit aus deiner Baby Capsule Wardrobe kein überfüllter Kleiderschrank wird, hier meine Empfehlung:

  • Sprich Geburtsgeschenke schon vor der Entbindung mit deiner Familie und deinen Freunden ab. Am besten erstellst du eine Liste mit Produkten, die dir noch fehlen oder du wünschst dir gezielt Kleidung ab Größe 72/80. Vielleicht planst du sogar eine Babyshower vor der Geburt. Dann ist dies der perfekte Zeitpunkt für Geschenke, die dir helfen deine Baby Capsule Wardrobe zu erstellen.
  • Wird ein Body zu klein, nimmst du diesen aus dem Kleiderschrank und ersetzt ihn direkt durch einen neuen oder guten gebrauchten Body in der Folgegröße.
  • Entwickle ein gutes Ordnungssystem, dass es allen Familienmitgliedern erleichtert, stets den Überblick zu behalten.

KonMari | Das perfekte Ordnungssystem

Ein minimalistischer, übersichtlicher Kleiderschrank wäre keiner, würde nicht auch tatsächlich Ordnung und System dahinterstehen.

Eine bewährte Methode ist es, die Kleidung nach Kategorie in entsprechende Holz- oder Stoffboxen zu legen, clever gefaltet (à la Marie Kondo) und nach Größen geordnet (große Größen unten/hinten, kleine Größen oben/vorne). An die Vorderseite der Box bringst du ein Schild an, auf dem der Kleidertyp entweder durch ein Wort oder durch ein Bild ersichtlich wird. An der Holzbox mit den langen Bodies hängt also ein Schild, das das Bild eines Bodys zeigt.

Das Bild gibt nicht nur dir als Mama Orientierung. Nehmen wir einmal an, du bist gerade mit einem Windelunfall am Wickeltisch beschäftigt und brauchst dringend einen frischen Body. Ohne viel Erklärung wird so auch der Papa oder das große Geschwisterkind das richtige Kleidungsstück finden.

That´s all! Zum Schluss noch eine kurze Übersicht über deinen Weg zur perfekten Baby Capsule Wardrobe:

  1. Erstelle eine Liste mit den Must-haves für dein Baby.
  2. Arbeite diese Liste gezielt ab (kaufe selbst ein und/oder lass dir Kleidung von der Liste schenken).
  3. Entwickle ein Ordnungssystem für Babys ersten Kleiderschrank, mit dem allen Familienmitglieder zurechtkommen.

Praktische Falttechniken für Babykleidung (nach Marie Kondo)

Einen glücklichen Schwangerschaftsendspurt und viel Freude beim Erstellen deiner ersten Capsule Wardrobe!

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.