Eiskristalle basteln mit Kindern

Wintergefühle! Eiskristalle basteln und Eiskristall-Kekse backen. Hier findest du 3 schöne, kreative Beschäftigungsideen für graue Wintertage.

Inhaltsverzeichnis

Hol dir den Winter nach Hause: mit Eiskristallen

Erinnerst du dich noch an die vielen Eiskristalle, die deiner Kindheit einen ganz besonderen Zauber verliehen haben? Schnee und Eis gab es vor 20 Jahren noch zur Genüge, in unseren Breitengraden. Doch es ist wärmer geworden, Jahr für Jahr. Selten lässt sich noch ein Iglu im heimischen Garten bauen und Eiskristalle an den Autoscheiben wirst du kaum noch entdecken.

Und doch, in Kinderbüchern, auf dem Weihnachtsmarkt und in den Bastelläden gibt es sie nach wie vor: Eiskristalle in allen Farben und Formen.

In diesem Beitrag findest du drei kindgerechte Anleitungen zum Basteln bzw. Backen von Eiskristallen. Denn wenn der Winter schon nicht zu uns kommt, dann holen wir ihn uns doch einfach nach Hause.

Aber bevor ich dir die drei allerschönsten Bastelideen zum Thema “Eiskristalle” zeige, möchte ich einen kleinen Abstecher in die Wissenschaft machen. Wie entstehen Eiskristalle überhaupt? Warum funkeln die Schneekristalle so schön? Und wie lassen sich Kristallblumen schaffen, auch ohne frostige Temperaturen?

Erzähle deinen Kinder ein wenig über das Entstehen von Eiskristallen und lass sie im Anschluss selbst kreativ werden! Viel Spaß beim Lernen, Experimentieren und Basteln!

Eiskristalle: So entstehen Schnee und Eisblumen

“Guck mal, siehst du die Eisblumen an der Autoscheibe?” Der Klimawandel und die damit verbundene Erwärmung der Erde lassen die wunderschönen Eisblumen, die wir noch aus unserer Kindheit kennen, immer seltener in Erscheinung treten. Es braucht frostige Temperaturen. Aber vielleicht habt ihr dennoch bereits die eine oder andere Eisblume an einer Autoscheibe entdeckt.

Was genau sind Eiskristalle und Eisblumen?

Eisblumen werden die wunderschönen Eisformationen an Auto- und Fensterscheiben genannt, die sich bei besonders frostigen Temperaturen bilden. 

Unzählige kleine Eiskristalle fügen sich zu einem großen Ganzen aus Verästelungen zusammen. Es bildet sich ein Meer aus Blumen.

Wichtig zu wissen! Eisblumen bilden sich meist an nicht gedämmten Scheiben. Noch in unserer eigenen Kindheit trafen wir sehr häufig auf schlecht gedämmte Scheiben und freuten uns an Eisblumen, die so herrlich glitzernden, wenn das Sonnenlicht das Fenster durchflutete.

Wie entstehen Eisblumen am Fenster?

Einmal muss die Außentemperatur unter 0°C liegen; also unterhalb des sogenannten Gefrierpunktes. Außerdem muss die Scheibe oder Oberfläche – auch auf Motorhauben können sich Eisblumen formen – feucht sein.

An einer Fensterscheibe geschieht nun Folgendes: die warme Luft des Innenraums strömt zum Fenster. Ist das Fensterglas sehr dünn oder ist die Isolierung schlecht, kühlt die warme Luft auf dem Glas stark ab. Die Scheiben beschlagen und die Luft, die durch Kondensation zu Wasserdampf wird, gefriert. 

Und nun sehen wir Eisblumen? Nicht zwingend. Damit sich Eiskristalle bilden können, braucht es noch eine “Zutat” mehr. Hast du schon einmal vom Kristallisationsansatz gehört?

Damit Wasser zu Eis wird, sind Kristallisationskeime notwendig. Keine Sorge, das ist nichts krankheitserregendes. Gemeint sind zum Beispiel winzige Staubpartikel oder auch kleine Kratzer auf Glasscheiben. In den Kratzern sammelt sich das kalte Wasser und es kann gefrieren. Treffen auf das gefrorene Wasser nach und nach weitere Wasserteilchen, beginnen die Eisblumen bzw. das kristallerne Eismosaik zu wachsen an.

Experiment: Eisblumen selbst züchten

Es ist einfach zu warm für Eisblumen und du würdest deinem Kind so gerne zeigen, wie schön sie sind?

Dann lass dein Kind selbst Kristalle züchten. Starke Kälte brauchst du dafür nicht, lediglich viel Salz, etwas Wasser und ein wenig Geduld.

Das brauchst du:

  • 1 kleines Glas
  • Bittersalz
  • Pinsel
  • Glasplatte

Und so einfach geht´s:

  1. Fülle das Glas bis zur Hälfte mit warmen Wasser.
  2. Gib einen Teelöffel Bittersalz hinein.
  3. Rühre, bis sich das Salz aufgelöst hat.
  4. Wiederhole den Vorgang (1 TL Salz, Rühren) solange, bis sich das Salz nicht mehr komplett auflöst, sondern eine Schicht auf dem Boden des Glases bildet.
  5. Nun kommt der Pinsel ins Spiel. Lass dein Kind mit Pinsel und Salzwasser Kreise, Striche und Quadrate auf die Glasplatte malen.
  6. Nun stellt die Platte über Nacht an einen warmen Ort.
  7. Was könnt ihr am nächsten Morgen sehen?

Richtig, dein Kind hat selbst Kristalle gezüchtet; zwar nicht mit Wasser und Eis, aber auch mithilfe von Salz und Wärme lassen sich ähnlich schöne Blumen bilden.

Eiskristalle basteln mit Salz

Chill n Feel - Eiskristalle basteln mit Kindern aus Salz

Deine Kinder werden diese Bastelanleitung lieben! Eiskristalle basteln aus Salz ist kein Hexenwerk. Die Zutaten hast du gewiss bereits zuhause. Und du wirst erstaunt sein, wie schon 2- oder 3-jährige Kinder wahre Kunstwerke daraus entstehen lassen. 

Das brauchst du:

  • Tonpapier in der Farbe deiner Wahl
  • Stift
  • Flüssiger Bastelkleber
  • Salz
  • Wasserfarben und Pinsel

Und so einfach geht´s:

  1. Zeichne Eiskristalle auf das Tonpapier. Am besten wählst du einfache und nicht zu detailreiche Kristalle.
  2. Fülle den Eiskristall mit Bastelkleber.
  3. Lass dein Kind nun Speisesalz über den Kleber geben.
  4. Sobald die Salzkristalle trocken sind, geht es ans Malen. Mit Pinsel und Wasserfarben werden die Eiskristalle gefärbt.
  5. Ta-damm, schon sind sie fertig, eure wunderschönen, winterlichen Eiskristalle aus Salz!

Eiskristalle basteln aus Papier

Chill n Feel_Eiskristalle_basteln_aus_Papier

In den letzten Jahren wurde von Bastelliebhabern die klassische Butterbrottüte wiederentdeckt. Gewiss hast auch du bereits Sterne aus Butterbrottüten bewundert, wie sie Fenster und weihnachtliche Wohnzimmer zieren.

Nach einem ganz ähnlichen Prinzip lassen sich mit Kindern Eiskristalle basteln und zwar aus Papier. Ohne viel Aufwand sorgst du damit für ein winterliches Ambiente an Fenster und Wänden.  Oder aber du machst es wie wir und schmückst eine weiße Lichterkette damit.

Meine Kinder sind jedes Jahr traurig, wenn nach Neujahr Baum und Lichterketten auf dem Dachboden verschwinden. Deshalb haben wir uns dieses Jahr darauf geeinigt, zumindest eine Lichterkette den Winter über im Kinderzimmer zu behalten. Und für diese Lichterkette begann das Eiskristalle basteln.

Das brauchst du:

  • weißes Papier (wir haben Butterbrotpapier genommen)
  • Bleistift
  • Becher oder runder Gegenstand (Durchmesser ca. 4,5 cm) zum Abpausen der Form
  • Schere
  • weiße Lichterkette

Und so geht´s:

  1. Zeichne einen Kreis auf das Papier.
  2. Schneide den Kreis aus.
  3. Falte ihn zweimal wie auf dem Foto abgebildet.
  4. Zeichne die Schnittkanten für deinen Eiskristall auf den gefalteten Kreis.
  5. Kindergartenkinder können nun bereits selbst beim ausschneiden helfen.
  6. Kleinere Kinder helfen mit Freude dabei, die Eiskristalle auf die Lämpchen der Lichterkette zu stecken.

Eiskristalle backen für Babys (zuckerfrei, vegan)

Chill n Feel - Eiskristalle basteln und backen mit Kindern

Mit kleinen, gesunden Leckereien lässt sich der teils triste Winter fröhlich überbrücken. Damit auch die Kleinsten Freude an diesen Eiskristallen haben, möchte ich euch ein einfaches, zuckerfreies Backrezept vorstellen, das mir Verena von mamirocks.com verraten hat. 

Die Zutaten:

  • 400 g Bio-Dinkelmehl (alternativ: 200 g gemahlene Nüsse und 300 g Mehl)
  • 125 g weiche Margarine
  • 2-3 Eier (vegane Variante: 1 EL Kichererbsenmehl + 2 EL Wasser pro Ei)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 reife Bananen
  • 50 g Apfelmus

Und so geht´s:

  1. Bananen zerdrücken.
  2. Alle Zutaten in eine Backschüssel geben.
  3. Kneten, bis eine schöne, feste Teigkugel entsteht.
  4. Etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Teig ausrollen (evtl. etwas Mehl zufügen, sollte der Teig zu klebrig sein)
  6. Backofen auf ca. 150°C Grad Umluft vorheizen.
  7. Etwa 10 Minuten backen.
  8. Fertig!

Wie du siehst, braucht es nicht viel, um zuhause für ein wenig Winterzauber zu sorgen. Eiskristalle basteln in dabei nur eine Möglichkeit, um für warme Wintergefühle zu sorgen!

Verrätst du mir deine liebsten Beschäftigungen für die Winterzeit mit Kids?

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 3 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert