Babygeschenke verpacken, ja oder nein?

Babygeschenke verpacken, wirklich notwendig? Ja, unbedingt! Verpackungsideen inkl. Videos.

Schenken wie ein Faultier

Babys können noch keine Geschenke auspacken. Auch interessiert es sie herzlich wenig, ob die ersten lieb gemeinten Mitbringsel überhaupt verpackt sind oder nicht. Warum also nicht in Faultier-Manier komplett auf das Einpacken verzichten?

Babygeschenke verpacken_Chill n Feel

3 Gründe für das Verpacken von Babygeschenken

Erst die aufwendige, schlafraubende Suche nach dem perfekten Geburtsgeschenk und dann auch noch die Frage, wie man ein Geschenk so einpackt, dass es auf den Erinnerungsfotos einen ganz besonderen Platz einnimmt.

Der/die Pragmatiker/in (vielleicht auch das Faultier) in dir wird möglicherweise versuchen, das Einpacken von Geschenken zu umgehen. Hier 5 Gründe, warum du bei einem Babygeschenk Kreativität statt Pragmatismus walten lassen solltest.

  • Die Verpackung ist für die Mama

Kommt ein Baby zur Welt, gelten die meisten Geschenke ausschließlich dem Neugeborenen. In den seltensten Fällen bekommt die stolze Mama ein Päckchen für sich selbst. Der Body, die Stricksocken, das Kuschel-Äffchen, alles Geschenke für das Baby.

Verpackst du das Geschenk allerdings schön, hat auch die Mama etwas davon. Denn sie ist es, die das Babygeschenk öffnen darf. Der Überraschungseffekt also und die Liebe, die du in die Geschenkverpackung gesteckt hast, kommt der Mama zu Gute!

  • Eine schöne Verpackung wertet dein Geschenk auf

Die Ansprüche vieler junger Eltern sind heutzutage wesentlich höher, als dies noch vor ein paar Jahren der Fall war. Mit einem steigenden Bewusstsein über Qualitätsunterschiede von Babyprodukten, geht die Wunschliste immer öfter in Richtung Weniger ist mehr! Lieber ein guter, garantiert schadstofffreier Baby Body statt ein Dreier-Pack vom Discounter.

Problem nur für den Schenkenden: ein guter Baby Body passt möglicherweise gerade noch in das eingeplante Budget, sodass das gewisse kleine Extra im Kaufhausregal zurückbleiben muss.

Die Lösung: mit einer nachhaltigen, kreativen Geschenkverpackung wertest du dein Geschenk unglaublich auf, sodass du dir keine Sorgen mehr darüber zu machen brauchst, ob ein Body allein auch wirklich genug ist.

  • Individualisierte Geschenke bleiben in Erinnerung

Ein Baby Body, der in klassisches Geschenkpapier gewickelt überreicht wird, freut die Eltern ganz bestimmt. Allerdings schwebt insbesondere die frisch gebackene Mama die ersten Wochen nach der Geburt auf Wolke 7 und sie wird die Welt um ihr Baby herum nur verschwommen wahrnehmen.

Vielleicht wird sie sich nach deinem Besuch gar nicht mehr genau daran erinnern können, von wem nun welches Geschenk kam. Nimm das nicht persönlich, denn dahinter verbergen sich keinesfalls böswillige Absichten.

Um sicherzugehen, dass dein Babygeschenk in Erinnerung bleibt, nimmst du dir am besten ein wenig mehr Zeit für eine originelle Verpackung. Denn daran wird sich die Mama erinnern, mit oder ohne rosaroter Brille auf der Nase.

So, das Thema mit der Geschenkverpackung hätten wir nun also geklärt. OHNE geht, aber MIT verleiht deinem Geschenk nochmals einen ganz anderen Zauber.

5 Geschenkverpackungen, die wirklich überraschen

Babygeschenke verpacken bzw. verpacken lassen ist OUT. Das kann schließlich jeder. Hier 5 Verpackungsinspirationen, die hingegen alles andere als OUT sind.

  • Upcycling: nachhaltige Verpackungsideen

Plastik wohin das Auge reicht. Mikroplastik im Shampoo, im Essen und in der Luft. Das Wort Plastik hat sich vom anfänglichen Trend-Wort zum unliebsamen Alltagsbegleiter entwickelt.

Plastik vermeiden wo möglich ist der wohl beste Ansatz, um hier Position zu bekennen. Da dies aber nicht immer und überall möglich ist, ist schlichtweg ein wenig Kreativität gefordert. Upcycling ist hier das Schlüsselwort.

Wusstest du, dass du aus Tetra Pak, Kaffeetüten, Jogurt-Bechern und Shampoo-Flaschen ganz herrliche, nachhaltige Geschenkverpackungen basteln kannst?

Zwei der unzähligen Upcycling-Verpackungen stelle ich dir im Video vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausführliche DIY-Anleitungen findest du auf meinem persönlichen Blog: Geschenktüte im Ananas-StyleKinderwagen aus Tetrapacks.

  • Wiederverwendbare Boxen als Geschenkverpackung

Auch eine schöne, nachhaltige Verpackungsidee sind praktische Aufbewahrungsboxen oder Obstkisten, die du mit Pinsel und Farbe ganz einfach aufwerten kannst.

Boxen werden nach dem Auspacken nicht achtlos in der Ecke landen. Stattdessen bleiben sie meist viele Jahre als praktische Aufbewahrungshelfer im Haushalt.

In diesem Video siehst du eine kleine Obstkiste, der ich einen weißen Anstrich gegeben habe. Passt diese Box nicht ganz wunderbar in Babys ersten minimalistischen Kleiderschrank? Wie ein minimalistischer Kleiderschrank  fürs Baby aussehen kann erfährt du hier: Baby Capsule Wardrobe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Geschenk im Geschenk

Voll im Trend: Babygeschenke verpacken mit Geschenken. Wenn du Verpackungsmaterial sparen willst, dann nutze beispielsweise eine dezent bedruckte Mullwindel, einen Schal oder auch eine Mütze als Geschenkpapier-Ersatz. Wickle dein Geschenk darin ein bzw. packe es hinein und verschließe das Geschenk mit einem schicken Knoten oder einer hübschen Kordel.

In Kürze werde ich dir auch diese Verpackungsidee im Video vorstellen. Zwischenzeitlich kannst du gerne einmal nach „Furoshiki“ googlen, denn darunter findest du clevere Wickeltechniken.

  • Verpackungsmaterial aus dem Garten

Ein Klassiker, der sich ohne viel Aufwand umsetzen lässt und garantiert begeistert, kommt aus dem Garten. Wickle dein Geschenk in klassisches Packpapier ein, binde eine Schleife aus Bast darum und schmücke die Geschenkverpackung mit kleinen Zweigen oder auch der Lieblingsblume der jungen Mama. 

  • Statt Geschenkpapier vom Discounter

Jeder Discounter und jeder Drogeriemarkt bietet haufenweise Geschenkpapier zum Kauf an. Du findest das Dekopapier in allen Farben und Designs zumeist auf der Rolle, mit einer Plastikfolie überzogen.

Hast du schon einmal daran gedacht, statt rollenweise Geschenkpapier zu kaufen, einfach als Geschenkpapier zu nutzen, was du bereits zu Hause hast?

Schöne Geschenkpapier-Alternativen sind:

  • Alte Landkarten
  • Ungeliebte oder ungenutzte Bücher/Bilderbücher/Comics
  • Zeitschriften

Ein Blick ins Bücherregal, in den Zeitschriften-Ordner oder auch eine Runde durch den Speicher und schon hältst du deine ganz persönliche, originelle Geschenkverpackung in den Händen. Eine schöne Form, ungenutzten Dingen neues Leben einzuhauchen, findest du nicht?

In dem nachfolgenden Video zeige ich dir, wie du in 5 Minuten eine wunderschöne Geschenktüte aus einem ungeliebten Kinderbuch bastelst. Alle Anleitungsschritte findest du zudem unter diesem Link: Geschenktüte basteln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf nichtnurmama.de werde ich künftig regelmäßig originelle, einzigartige Verpackungsideen vorstellen. Vorbeischauen lohnt sich also, vor allem in der Vorweihnachtszeit.

Über unseren Newsletter entgeht dir keine Bastelidee. Jetzt anmelden!

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.