Sind Geschenke für Frühchen unangebracht?

Sind Geschenke für Frühchen fehl am Platz? Warum ein Strampler in Gr. 62 statt 44? Das wünschen sich Frühchen-Eltern wirklich.

Jedes 9. Baby kommt zu früh zur Welt

Etwa jedes 9. Kind erblickt das Licht der Welt vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche. Es wird als Frühchen geboren. Je nachdem, wie viele Wochen es vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommt, ist es auf fachmännische Hilfe angewiesen. Viele Frühchen können noch nicht selbst atmen oder trinken. Auch kühlen sie besonders schnell aus, weil sie ihre Körpertemperatur noch nicht aufrechterhalten können.

Für die frisch gebackenen Eltern beginnt eine Zeit des Bangens und der schlaflosen Nächte. Es ist der Anblick des lang ersehnten Babys im Brutkasten, der Schläuche über die das winzige Frühchen mit Flüssigkeit versorgt wird. Es ist ein ständiger Spagat zwischen Leben und Tod, Tränen und Hoffnung.

Wie sehr freuen sich die Frühchen-Eltern in solch schweren Zeiten über Glückwünsche und kleine Aufmerksamkeiten, die Mut machen und ein Stück weg Normalität schenken.

Geschenke für Frühchen sind Hoffnungsbringer für die Eltern

Chill n Feel - Geschenke für Frühchen_Oktopus

Am schlimmsten für Frühcheneltern ist es, wenn keine Reaktionen kommen. Uns hatten nur sehr wenige zur Geburt beglückwünscht … über einen Strampler in 62 oder so hätten wir uns riesig gefreut. Nicht nur, weil es praktisch und schön ist, sondern weil es uns auch vermittelt hätte, dass die Schenkenden an unser Kind glauben (Petra, Frühchen-Mama).

Glückwünsche und Geschenke für Frühchen-Eltern sind Hoffnungsbringer und geben Kraft in den ersten Wochen oder Monaten nach der Geburt.

Aus Angst bleiben Glückwünsche aus

Typisch für unseren Kulturkreis ist Vorsicht. Wir wollen keine Babyparty feiern, weil dies ein schlechtes Omen sein könnte. Ein Baby feiert man erst, wenn es gesund zur Welt gekommen ist. Auch schenkt man vor der Geburt keine Babysachen. Denn was, wenn das Baby womöglich während des Geburtsvorgangs stirbt? Wir malen den Teufel an die Wand und nehmen uns damit selbst die Vorfreude. Denn das ständige „Was, wenn…“, möchte zunächst Gewissheit.

Erblickt ein Baby ganz unerwartet vor der 37. SSW das Licht der Welt, sind wir verunsichert. Sollen wir gratulieren oder besser noch abwarten? Was wenn das Frühchen nicht stark genug ist, wie wird es die Eltern dann schmerzen, eine Glückwunschkarte in Händen zu halten? Geschenke für Frühchen sind doch wirklich fehl am Platz!

Angst beiseite: Glückwünsche sind wichtig

Befragt man Frühchen-Eltern, was sie von Glückwünschen und Geschenken halten, wird schnell deutlich, dass unsere Hemmschwelle ganz unberechtigt ist. Eltern von Frühgeborenen sind Eltern wie du und ich. Sie haben die vergangenen Wochen und Monate dieselben Ängste durchgestanden, wie andere werdende Eltern. Sie haben dieselbe Vorfreude gespürt, wie all die anderen auch. Ein Glückwünsch zu dieser phänomenalen Leistung „Geburt“ ist also allemal mehr als angebracht.

Petra aus meinem Eingangszitat findet Geschenke für Frühchen keinesfalls geschmacklos; ganz im Gegenteil sogar: ein Strampler in Größe 62 schenkt Hoffnung und vermittelt das Gefühl, dass die Menschen an das Leben dieses winzigen Babys ganz fest glauben.

Lasst also Frühchen-Eltern niemals allein! Spart auch nicht an Glückwünschen und Geschenken. Schenkt Hoffnung und Zuversicht, egal auf welche Weise! Denn was sich Eltern von Frühgeborenen wohl am allermeisten wünschen ist ein klein wenig Normalität. Und diese bekommen sie, indem sie behandelt werden wie all die anderen frisch gebackenen Eltern auch.

Frühchen-Helfer: kuschelige Oktopusse beruhigen Frühchen

Frühchen mussten Mamas wohlig warme Gebärmutter viel zu übereilt verlassen. Die Nabelschnur wurde viel zu früh durchtrennt. Kleine gehäkelte Oktopusse, so glaubt man, erinnern Babys aufgrund der langen Tentakeln an die vertraute Nabelschnur und die Wärme in Mamas Bauch.

Entdeckt wurden die kleinen Frühchen-Helfer am Aarchus University Hospital in Dänemark, wo man beobachten konnte, wie sich die Herztöne von Frühgeborenen verbesserten, das Stresslevel der Babys sank und sich der Sauerstoffgehalt im Blut vermehrte.

Einen weiteren praktischen Nebeneffekt scheinen die Häkel-Kraken auf der Frühchen-Station zu haben: die kleinen Hände spielen mit den Tentakeln anstatt mit den sie umgebenen Schläuchen.

Die Therapie „Oktopusse für Frühchen“ hat mittlerweile weite Kreise gezogen. Es sind Initiativen entstanden (➽ Oktopus für Frühchen), die kleine und große Häkelkünstler dazu animieren, auf freiwilliger, unentgeltlicher Basis Oktopusse für Frühchen Stationen zu fertigen. Und dies mit Erfolg!

Geschenke für Frühchen: Kuschel-Krake aus Bio-Baumwolle

Immer mehr Frühchen schmiegen sich in ihrem Bettchen auf der Kinderintensivstation vertrauensvoll an weiche Tentakeln. Dieses vertraute Gefühl, das die Herztöne beruhigt und Geborgenheit schenkt, wird vermutlich ein Leben lang erhalten bleiben … beim Anblick von kleinen und größeren Oktopussen. Erinnern werden sie sich nicht und doch, eine positive Gefühl wird bleiben.

Aus diesem Grund haben wir kuschelige Meerestiere aus schadstofffreier Bio-Baumwolle entwickelt (➽ Oktopus Kuscheltiere), die dieses Gefühl noch ganz lange aufrechterhalten werden. Frühgeborene sind so viel sensibler und zerbrechlicher als Babys, die um den ET geboren werden. Sie brauchen ganz besonders viel Liebe und Wärme, denn eine verfrühte Geburt hinterlässt Spuren, für eine gewisse Zeit, manchmal ein Leben lang.

Dein Baby wird wachsen, bald schon wir aus dem niedlichen Winzling ein starker Wonneproppen. Und mit dem wachsenden Baby wird aus der kleinen Häkel-Krake ein großer Oktopus, der durch die nächste Lebensphase führt … als Einschlafhilfe, als Zahnungshilfe, als liebstes Kuscheltier und als Wegbegleiter.

Wir können den Lauf der Dinge nicht ändern. Aber wir können da sein, mit liebgemeinten Glückwünschen, einer heißen Tasse Kaffee und vielleicht mit einer freundlich dreinblickenden Kuschel-Krake, die an Seiten der Eltern im Klinikum geduldig darauf wartet, endlich als Familie nach Hause fahren zu dürfen.

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.