Was ist eine Babyparty und wann wird sie gefeiert?

Gechillt Abschied nehmen oder das Baby willkommen heißen? Beides macht eine Babyshower bzw. Babyparty.

Vom Abschied und Neubeginn

Babyparty vor oder nach der Geburt_Babyshower_Chill n Feel

Die (bevorstehende) Geburt eines Babys ist meist mit einem Lachen und einem Weinen verbunden. Du freust dich riesig auf dein Baby. Zugleich aber hast du Angst vor dem was kommt.

Was wenn du das gar nicht kannst, das Mamasein? Was wenn sich deine sozialen Kontakte auf einmal in Luft auflösen, weil du bei den wöchentlichen Cocktail-Abenden eine ganze Weile ausfallen wirst?

Keine Frage, ein Baby bringt Veränderung. Womöglich sogar die größte Veränderung in deinem Leben.

Aber hey, du wirst Mama! Das ist ganz wundervoll und dieses große Ereignis sollte auf jeden Fall gebührend gefeiert werden. Ob vor oder nach der Geburt, das entscheidest natürlich du.

Mit einer Babyparty den Abschied feiern

Babyparty vor der Geburt_Babyshower_Chill n Feel

Abschied ist häufig negativ belegt. Doch glaub mir, Abschied kann etwas Fantastisches sein.

Endlich darf dein Ego mal für eine Weile in eine Schublade gepackt werden. Endlich können dir dicke Augenringe nichts mehr anhaben. Endlich darfst du einmal ganz DU sein. Denn – und so geht es wohl den meisten jungen Müttern – dein Spiegelbild ist mit der Geburt deines Babys plötzlich gar nicht mehr so wichtig.

Dein Fokus verlagert sich. Und anstatt dir wochenlang den Kopf darüber zu zerbrechen, wie du die Cellulite an deinem rechten Oberschenkel bekämpfst oder welche Lidschattenfarbe am besten zu deinem Outfit passt, wird nur eine Frage pausenlos durch deinen Kopf schwirren: wie sorge ich dafür, dass es meinem Baby gut geht?

Mit einer Babyparty bzw. Babyshower vor der Geburt darfst du es noch einmal so richtig genießen, im Mittelpunkt deiner liebsten Familienangehörigen und Freunde zu stehen. Du darfst Cocktails trinken (es gibt leckere Cocktails ohne Alkohol!), über gemeinsame Partynächte und Ausflüge plaudern, in aller Ruhe vom Sweet Table (mehr dazu später) naschen und dies ganz ohne Babygeschrei im Hintergrund.

In einem liebevoll arrangierten Ambiente feierst du mit deinen engsten Freundinnen den Abschied vom „Single“-Leben. Und weißt du was? Indem du deine Freundinnen durch die Babyparty ein stückweg mitnimmst in deine neue Lebensphase, steigt nicht nur deine Vorfreude sondern gewiss auch der Kinderwunsch unter deinen Gästen.

Anstatt dich also davor zu fürchten, durch ein Baby Freundinnen zu verlieren, könnte es passieren, dass du schon wenige Monate später mit deiner besten Freundin Seite an Seite einen Kinderwagen durch den Park schiebst.

Mit einer Babyparty das Baby willkommen heißen

Babyshower nach der Geburt_Babyparty_Chill n Feel

Warum es so lange gebraucht hat, bis der anglikanisch angehauchte Brauch der Babyshower bei uns angekommen ist?

Dies mag einmal damit zu tun haben, dass wir Traditionen und Bräuche wie Halloween, Thanksgiving und Babypartys, wie sie in Amerika gelebt und gefeiert werden, oftmals per se ablehnen. Zu kitschig!

Ja, wir Deutschen mögen es meist etwas gediegener, etwas weniger bunt und im Feiern sind wir nicht die stärksten. Ausnahmen einmal beiseite.

Neben dem „Das ist zu kitschig“ ist es oftmals aber auch unser Aberglaube bzw. unsere Angst vor dem was kommen mag, die aus einer Babyparty vor der Geburt ein No-Go werden lässt. Was wenn bei der Geburt etwas schiefgeht?

Manchmal geht diese Angst sogar so weit, dass Geschenke vor der Geburt gar nicht erst akzeptiert werden und die ersten richtigen Einkäufe für das Baby warten müssen, bis das Neugeborene tatsächlich auf unserer Welt angekommen ist.

Babyparty_Babyshower_Dekoration_Chill n Feel

Dass eine Babyparty nicht „kitschig“ sein muss, weil Party nicht zwangsläufig mit lauter Musik, hunderten von Luftballons und fragwürdigen Partyspielen verbunden ist, werde ich euch im Anschluss an diesen Blogpost zeigen.

Und für alle Eltern, die mit dem Feiern lieber bis nach der Geburt warten, gibt es ganz wundervolle Babyparty-Ideen unter dem Motto „Hello Baby“.  Im gemütlichen Kreis wird das Baby willkommen geheißen, angepasst an deine und die Bedürfnisse deines Babys und am besten erst im Anschluss an eine ausgedehnte Kennenlernzeit.

So, das vor oder nach der Geburt wäre nun also geklärt. Bleibt die Frage, wie so eine Babyparty denn nun aussehen kann. Dieses Thema werde ich in einem zweiten Blogbeitrag behandeln. Hier nun noch ein kurzer Überblick über die verschiedenen Babyparty-Formen. Erst wenn du dich für eine passende Variante entschieden hast, solltest du in die Planungsphase gehen bzw. die Planung an deine beste Freundin, Taufpatin oder Mutter abgeben.

Babyshower oder Babyparty: Was ist der Unterschied?

Grundsätzlich einmal fragst du dich vielleicht was der Unterschied zwischen einer Babyshower und einer Babyparty ist.

Der Begriff Babyshower kommt aus den USA, wo der Brauch, die werdende Mama vor der Geburt zu feiern, seit den 50er Jahren existiert.

Erst nach und nach gelangte die Babyshower in unsere Breitengrade. Statt einer Feier vor der Geburt bevorzug(t)en viele werdende Eltern hierzulande (noch) ein Zusammenkommen nach der Geburt. Es entstand der Begriff Babyparty. Aktuell spricht man tendenziell häufiger von Babyshower, wenn vor der Geburt gefeiert wird und von Babyparty bei Feierlichkeiten nach der Geburt.

Letztlich spielt es jedoch keine große Rolle, welchen Begriff zu verwendest, da letztlich beides in etwa dasselbe meint. Viel wichtiger ist die Form der Babyparty bzw. Babyshower, die darüber entscheidet, wie gefeiert wird.

Welche Babyparty-Arten gibt es?

Manche mögen es laut, manche eher ruhig. Bei einigen ist es die erste Babyparty, bei anderen wird die Ankunft des Geschwisterkindes gefeiert. Meist wird unter Frauen gefeiert, manchmal aber will der werdende Papa auch präsent sein oder gar seine eigene „Babyparty“ feiern.

Hier nun ein Überblick über die gängigsten Babyparty-Arten:

  • Die klassische Babyshower

Etwa 2 Monate vor dem Entbindungstermin wird in einem fröhlichen Ambiente eine Art Baby Belly Party gefeiert. Im Mittelpunkt stehen die werdende Mama und das Baby in ihrem Bauch. Diese Party wird von engen Vertrauten der Schwangeren organisiert. Mehr dazu in meinem nächsten Blogpost!

  • Gender-Reveal-Party

Um die 20. SSW bietet sich eine Gender Reveal Party an. Denn zu diesem Zeitpunkt ist das Geschlecht des Babys meist bekannt. Bei dieser Babyparty dreht sich alles um Geschlecht. Spielerisch wird die Spannung unter den Partygästen gesteigert, bis zuletzt das Geschlecht bekannt gegeben wird. Diese Party wird meist von der Schwangeren selbst ausgerichtet.

  • Mehrlings-Shower

Werden Zwillinge oder gar Trillinge erwartet, wird häufig eine Babyparty veranstaltet, die das Ziel hat, die werdenden Eltern finanziell zu unterstützen. Mehrlinge sind teuer!

Bei einer Babyshower für Zwillinge sollte es zudem immer alternative Partypläne geben, da die Geburt hier tendenziell häufiger mit Komplikationen verbunden ist. Auch Frühgeburten treten vermehrt auf. Wie die klassische Babyshower wird  auch diese ca. 2 Monate vor ET vom engsten Kreis der werdenden Mama ausgerichtet.

  • Baby-Sprinkle

Eine Baby-Sprinkle-Party meint die Babyparty für das kleine Geschwisterchen.

Da die werdenden Eltern bereits gut ausgestattet sind, fällt die Wunschliste kleiner aus. Bei dieser Party steht neben der werdenden Mama und dem Ungeborenen das große Geschwisterkind im Fokus (auch dieses bekommt kleine Geschenke). Die Organisation erfolgt wie bei einer klassischen Babyparty.

  • Baby-Blessingway

Bei einer Baby-Blessingway-Party wird die werdende Mama in Form von Ritualen, Massagen, Gesängen und ähnlichem auf die bevorstehende Geburt vorbereitet. Frauen aus dem engsten Freundes- und Familienkreis stärken die Schwangere auf spirituelle Weise. Auch für diese Form der Babyshower bietet sich das letzte Schwangerschaftsdrittel an.  

  • Shower mit Baby

Eine Shower mit Baby meint die Babyparty nach der Geburt. Es sollten hier mindestens 4 Wochen vergangen sein, denn solange hütet die junge Mutter das Wochenbett und solange brauchen die Eltern, um sich ein klein wenig in die neue Situation eingefunden zu haben. 

Bei einer Shower mit Baby ist es besonders wichtig, die Wünsche der jungen Eltern zu berücksichtigen. Ohne vorheriger Zustimmung sollte nichts geplant oder organisiert werden.

Gerne wird eine Shower mit Baby übrigens parallel zur Taufe gefeiert!

  • Pinkel-Party

Last but not least, die Pinkelparty (auch Pullerparty oder Babypinkeln genannt). Der Brauch direkt oder wenige Wochen nach der Geburt auf das Neugeborene anzustoßen kommt ursprünglich aus Norddeutschland und ist meist Männern vorbehalten. 

Mittlerweile meint die Pinkel-Party immer häufiger eine Babyparty nach der Geburt, bei der Männer und Frauen gemeinsam die junge Familie feiern.

Die Ausrichtung ist individuell ganz unterschiedlich. Nur eines haben alle Pinkel-Partys gemein: es wird kräftig angestoßen und die Party muss vor der Taufe gefeiert werden.

Na, was denkst du, welche Babyparty passt du dir?

In meinem nächsten Blogpost werde ich dich übrigens Schritt für Schritt durch eine klassische Babyparty begleiten. Diesen Beitrag willst du nicht verpassen? 

Autor: Martina

Schwangerschaft, Baby, Alltag mit Baby. Überall liest man, wie anstrengend das Leben als Mama sein kann. Bei Chill n Feel hingegen geht es um Positive Vibes, um kleine Auszeiten, Chill-Momente, Wohlfühltipps und die dazu passenden Wohlfühlprodukte für die Kleinsten. Und die Autorin? Das bin ich: Martina, Gründerin von Chill n Feel, glückliche Mama von 2 kleinen Jungs und Träumerin von einer schönen Welt, in der jedes Lebewesen mit Respekt behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.